Gerichtliche Tätigkeit

Die Kosten für eine gerichtliche Tätigkeit berechnen sich ebenfalls entweder nach der gesetzlichen Vergütung, bemessen nach dem Streitwert, oder nach der vereinbarten Vergütung, die jedoch nicht unter den gesetzlichen Vorschriften des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG) liegen darf.